OTTV-Cup – nach 7:3-Erfolg im ¼-Final

Beim ersten Auftritt im diesjährigen OTTV-Cup erhielt der TTCN die schwierige Auswärtspartie bei Zürich-Affoltern zugelost. In der Besetzung Mauro Schärrer (A19), Livio Schärrer (B15), Numa Ullrich (A17, Nachwuchs) und Mélanie Bernet (D5, Dame) gab es in der kleinen Riedenhalden-Halle einen 7:3-Erfolg.
ZH-Affoltern trat mit den NLC-erprobten Soumya Basu (B15) und Michal Bodik (B15) an und setzten auf der Nachwuchs- auf Ocar Bizard (D2) und Damenposition auf Karin Sako (A16, NLA Damen). In diesem innovativen Spielformat haben alle Spieler zwei Einzel und je einen Doppeleinsatz, tragen also alle je 25 % zum Schlussergebnis bei.
Den Klassierungen entsprechend entwickelte sich die Partie in den ersten vier Einzel ausgeglichen und vor den Doppeln stand es 2:2. Das Doppel Livio Schärrer/Numa Ullrich gewann das Doppel klar gegen Bodik/Bizard. Dagegen stand das Mixed-Doppel Mauro Schärrer/Melanie Bernet gegen Basu/Sako auf der Kippe. Mit 11:4, 16:18, 11:7 und 14:12 setzte sich das Neuhauser Mixed letztlich durch. Mit der 4:2-Führung im Rücken konnte nun nicht mehr viel passieren. Livio blieb unter seinen Möglichkeiten und verlor auch sein zweites Einzel. Dagegen setzten sich Mauro, Numa und Melanie deutlich durch und holten die weiteren Punkte zum 7:3-Schlussergebnis.