NLA Herren überwintern auf sensationellem 2. Tabellenrang

Das Neuhauser NLA Quartett Pekka Pelz, Filip Karin, Elias Hardmeier und Mauro Schärrer erklimmen nach einem Unentschieden und einem knappen 6:4-Sieg in den zwei Partien am Wochenende gegen den TTC Wil einen sensationellen 2. Tabellenplatz. Der TTC Will war in den vergangenen 4 Jahren gleich dreimal Schweizer Mannschaftsmeister und somit klarer Favorit gegen die junge TTCN-Truppe. Diese musste am Samstag krankheitsbedingt auf ihre etatmässige Nummer 1 Pekka Pelz verzichten. Wie gut besetzt das Team von Trainer Pedro Pelz ist, zeigt dann aber die Leistung des erst 16-jährigen Mauro Schärrer. Dieser musste kurzfristig in die Presche springend und machte dann beim Stand von 4:5 seine Sache hervorragend. Schärrer erspielte den entscheidenden Punkt gegen den erfahrenen und nominell besten Spieler der Gastgeber, Mattis Burgis. Vorher spielten Elias Hardmeier und Filip Karin gross auf und erzielten mit je 2 Einzelsiegen gegen den ehemaligen Schweizer Einzelmeister Christian Hotz und Mattis Burgis die weiteren Zähler für das Neuhauser Trio. Lediglich Elia Schmid, der bisher eine herausragende Saison spielt, war nicht zu bezwingen. Im Heimspiel am Sonntag kam dann für Schärrer wieder Pekka Pelz zum Einsatz. Mit seinen zwei ungefährdeten Einzelsiegen gegen Hotz und Burgis und den Siegen von Elias Hardmeier gegen Burgis und Filip Karin gegen Hotz führten die Neuhauser bereits mit 4:1. Doch Elia Schmid siegte auch in seinem zweiten Einzel an diesem Tag. Das Doppel ging schon wie am Vortag an Wil. Beim Stand von 4:3 konnte der noch angeschlagene Pekka Pelz in Spitzenspiel gegen Schmid seine Chancen nicht nutzen, sodass es beim Spielstand von 4:4 auf die letzten beiden Partien ankam. Elias Hardmeier hatte gegen den kämpfenden Hotz viel Mühe um letztlich doch mit 3:2 die Oberhand zu behalten. Im letzten Spiel des Tages stand Filip Karin gegen Mattis Burgis beim Stand von 1:2 und 4:9 mit dem Rücken zur Wand. Mit grosser Kampfkraft und sehenswert herausgespielten Bällen drehte er Satz und Match unter dem Jubel der begeisterten Zuschauer zu seinen Gunsten und bescherte seinem Team den nicht zu erwartenden 2. Tabellenrang nach 8 von 14 Spielrunden.

Mauro Schärrer holte wichtige Punkte für seinen Club

Herren NLB gewinnen hochverdient gegen Young Stars Zürich mit 7:3

Mauro Schärrer, Matti Pelz und Jannick Renold waren dieses Mal für das NLB Team des TTC Neuhausen im Einsatz. Gegen die starke Mannschaft aus Zürich zeigte das Trio eine mannschaftlich geschlossene Leistung und revanchierte sich für die erlittene Niederlage der Hinrunde. Mauro Schärrer sicherte sich seinem Team gegen Moser, Busslinger und von Däniken gleich drei Einzelsiege. Jannick Renold holte sich zwei Siege und Matti Pelz noch einen Sieg. Das Doppel ging an die Neuhauser Schärrer/Pelz. Mit diesem wichtigen Sieg hat sich das Team nun im sicheren Mittelfeld der Tabelle festgesetzt.

Elias Hardmeier, Mauro Schärrer, Matti Pelz haben nach dem Spielwochenende gut lachen.

Weitere Spiele:

NLA Damen:

Münsingen – Neuhausen            2:6

Punkte für Neuhausen:

Anna Charmot 3, Jacqueline Weiss 1, Kristyna Rehorek 1, Doppel Charmot/Weiss

In diesem wichtigen Spiel galt es für das Team von Pavel Rehorek die nötigen Punkte für den Gesamterfolg einzufahren.

Neuhausen-Luzern                         0:6

In diesem Match setzte Trainer Pavel Rehorek auf die nächste Generation um diese an die künftigen Aufgaben heranzuführen. Kristyna Rehorek, Melanie Bernet und Lotta Pelz hatten die Möglichkeit wichtige Erfahrungen zu sammeln.

Lotta Pelz kam in NLA und NLB zum Einsatz

NLB Damen:

Neuhausen-Tenero                        4:6

Gegen das Tabellenschlusslicht wurde die junge U11 Top 24 Gewinnerin Akhyata Patra eingesetzt.

Siege durfte man von ihr noch nicht erwarten. Die Punkte für den TTC Neuhausen holten Lotta Pelz 3 und Melanie Bernet 1.