NH IV: Mit hohem Sieg zum Abschluss auf Platz 4

In der 2. Liga, Gruppe 2 konnten Urs Schärrer (C10), Jozef Ondis Jun. (B11) und Steffen Orth (B11) in der letzten Partie nochmals punkten. Mit einem unerwarteten 9:1-Sieg schlossen Sie die Saison gegen die ersatzgeschwächten Gegner aus Niederhasli ab und landeten am Ende auf Platz 4 der Tabelle. Nur zwei Zähler hinter dem Zweitplatzierten – Niederhasli. Der Spitzenreiter Wädenswil zog diese Saison über einsam seine Kreise und liess nicht einen Punkt liegen. Ein Spiel vor Schluss steht man mit 52:0 souverän auf Platz 1 der Tabelle.
Im letzten Spiel der Saison gewannen alle drei TTCN-Akteure ihre Auftakt-Gegner, wobei Jozef Ondis Jun. mit Andreas Rolle (B14) den besten Spieler zu bezwingen hatte. Jozef Ondis machte seine Sache gut und konnte mit 3:1 in knappen Sätzen gewinnen. An den Nebentischen bezwangen Schärrer und Orth ebenfalls ihre Gegner. Im zweiten Durchgang blieb Schärrer gegen Rolle chancenlos, während Orth mit viel Kampfgeist aber bei mässigem Spiel Sämi Urech im letzten und entscheidenen Durchgang doch noch bezwingen konnte. Ondis siegte derweil gegen Ersatzmann Robert Schmid, was den 5:1 Zwischenstand bedeutete. Im Doppel zeigten Ondis/Orth gegen Rolle/Urech eine gute Leistung und verhinderten im dritten Satz mit einem 14:12 einen vierten Durchgang. Die letzten drei Spiel verliefen unspektakulär und Niederhasli ergab sich zusehends. Rolle spielte gegen Orth nicht sein bestes Tischtennis und verlor, obgleich es in der Vorrunde genau umgekehrt lief. Für Kapitän Orth bedeutete der letzte Sieg doch noch eine positive Bilanz (15:14). „Etwas“ mehr Training in der nächsten Saison sollte definitiv angestrebt werden, um das Team besser zu unterstützen. Schärrer (Bilanz 17:12) und Ondis (15:8) liessen in den letzten beiden Spielen Nichts mehr anbrennen und bestätigten ihre guten Leistungen dieser Saison. Training lohnt sich eben. Mit diesem Abschluss  kann das Team von Neuhausen IV auf eine ordentliche, wenn auch nicht überragende Saison zurückblicken und entspannt in die Sommerpause gehen.

Hier noch einmal die Ergebnisse im Detail.


Youngster Jozef Ondis Jun. mit überzeugender Bilanz und Potential


Präsident Urs Schärrer mit einer guten Bilanz


Mannschaftskapitän Orth (hier bei den OTTM 2014) mit Luft nach oben