Zusammenfassung 42. Generalversammlung

Bereits am Donnerstag, den 3. Juli 2014 fand im TT-Zentrum in Ebnat die 42. Generalversammlung des TTC Neuhausen, welche von Präsident Urs Schärrer geführt wurde, statt. Der folgende Bericht greift die mitunter wichtigsten Punkte (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) auf und stellt eine Zusammenfassung dar, welche leider mit etwas Verzug erst jetzt erfolgt. Zu Beginn der Versammlung wurde der verstorbenen Susanne Reif mit einer Trauerminute gedacht. Zudem wurden die neuen Mitglieder, welche zum ersten Mal an der Generalversammlung anwesend waren aufgefordert sich vorzustellen. Die sehr symphatische Vorstellungsrunde sorgte für viel Gelächter und wurde von den anwesenden mit viel Applaus honoriert. Ein guter Start in eine Sitzung!

Bericht des Präsidenten und der Vorstandsmitglieder

Präsident Urs Schärrer fasste die vergangene Saison als überwiegend positiv zusammen, besonders die Mitgliederentwicklung und auch die Ergebnisse des Nachwuchses (Schweizer Meisterschaften, nationale und internationale Turniere, etc.) konnten sich sehr sehen lassen. Bei den NLA-Damen reichte es nicht ganz für den SM-Titel, was überwiegend an der „Ni-Show“ lag. Die beeindruckende Spitzenspielerin und ehemalige Weltmeisterin erarbeitete den Titel für Rio Star nahezu im Alleingang (siehe Berichte Homepage). Bei den Herren ging am Ende etwas die Luft aus, was zu einem guten 2. Platz in der NLB führte, den Wiederaufsteig verpasste man leider.

Auch auf der finanziellen Seite durfte man zufrieden sein, was Finanzchef Christoph Grädel in seinem Vortrag noch untermauern sollte. Erfreulich ist auch die weitere Entwicklung bei den Senioren, welche an gutbesuchten Tagen die Hallen füllen und auch ausserhalb mit gemeinsamen Unternehmungen auffallen (siehe Berichte Homepage).

Im Hinblick auf ein neues Spiel- und Trainingslokal konnte ein weiterer potentieller Standort mit in die „Liste“ aufgenommen werden, welcher von seiner Lage her attraktiv ist. Mehr Informationen können an dieser Stelle noch nicht gegeben werden. Wie bei allen bisher bekannten Varianten (Langriet und Rosenberg) sind auch hier Finanzierung der Investitionen und jährlich wiederkehrende Kosten die „kritischen“ Punkte. Weiter gut gearbeitet werden muss laut Schärrer an der Eingliederung von Neu-Mitgliedern, Helfereinsätzen, Events und auch an der „Entlastung“ einiger Vorstandsmitglieder und Helfer im Hintergrund.

Finanzchef Christoph Grädel fasste die wichtigen Punkte im Bereich Finanzen zusammen. Die Finanzen hatte man in der vergangenen Saison „gut im Griff“ was zu einem positiven Abschluss führte. Die vielen Neumitglieder, die gute Resonanz bei Veranstaltungen (Beispiel Wiedereröffnung Badi Otterstall) sowie ein diszipliniertes Verhalten bei den Ausgaben sorgten für Freude auf seiner Seite. Gleichzeitig heisst es für ihn „Abschied“ nehmen, da Grädel aus beruflichen Gründen Schaffhausen und Umgebung verlässt und somit seine Ämter niederlegen wird.

Die Trainer Rehorek und Pelz untermauerten mit ihren Berichten die bereits ausgeführten sportlichen Erfolge des Vereins durch Präsident Schärrer. Zwar konnte man nicht ganz so viele SM-Titel wie im Jahr zuvor einfahren, doch liess sich die Anzahl an Medaillen durchaus sehen. Besonders der Nachwuchs zeigte sich stark und es verging kaum ein Monat ohne Erfolgsmeldungen desselben. Für die neue Saison 2014/2015 wird es einige personelle Änderungen bei den Spielerinnen und Spielern gegben (NLA/NLB), welche zu einem späteren Zeitpunkt publiziert werden. Es sind erfreuliche Nachrichten, soviel kann man an dieser Stelle schon mal verraten. Man darf also zuversichtlich in die neue Saison schauen. Der TTC Neuhausen ist zudem offizieller STT-Stützpunkt, was für den Verein sehr wichtig ist. Pedro Pelz erläuterte noch den Piste-Test, zu welchem alle Kaderspieler von STT eingeladen werden müssen. Dieser Test spielt eine wichtige Rolle, wenn es um die Aufnahme und den Verbleib in einem der drei STT-Kader geht und spielt für die STT-Stützpunkt-Trainings eine Rolle. Mehrere TTCN-Nachwuchsspieler sind hier bereits „am Start“ resp. haben diese Tests erfolgreich absolviert. Erwähnenswert ist zudem, dass einige Nachwuchsspieler in der neuen Saison die Möglichkeite haben werden in die NLA und NLB-Teams eingebunden zu werden. Ein gutes Zeichen und Früchte der Arbeit von Pelz und Rehorek.

Mediensprecher Steffen Orth bedankte sich für die Unterstützung von allen Vorstandsmitgliedern und Mitgliedern, welche ihn während seines einjährigen Auslandsaufenthaltes vertreten hatten. Er ging zudem darauf ein was gut lief (allgemeine Medienpräsenz, Aushängeschild Homepage, etc.) und wo es noch gilt Verbesserungen „aufzugleisen“ (Lastverteilung, etc.). Die Jahresberichte wurden von der Versammlung einstimmig genehmigt.

Finanzen – Abnahme des Kassen- und Revisorenberichtes

Christoph Grädel berichtet vom vergangenen Vereinsjahr. Insgesamt kann man mit dem Erreichten zufrieden sein. Der Finanzchef hebt hervor, dass sich die positive Mitgliederentwicklung auch positiv auf die Finanzen auswirkte auch wegen der zusätzlichen Hallenbeiträge. Des Weiteren wirkten sich geringere Aufwende positiv auf das Ergebnis aus. Insgesamt schliesst die Rechnung mit einem Gewinn. Budgetiert war ein Verlust, insofern ein gutes Ergebnis.

Der Revisoren Bericht wurde verlesen von Patrick Stocker. Die Revisoren bestätigten, dass die Buchhaltung und die Jahresrechnung sauber und einwandfrei geführt wurden. Der Kassen- und Revisoren-Bericht wurde von der Versammlung einstimmig angenommen, die Vereinsorgane wurden für das Vereinsjahr entlastet. Christoph Grädel und Lenka Rehorkova wurde gedankt für die Führung der Finanzen und der Buchhaltung.


Genehmigung des Budgets und Festsetzung der Jahresbeiträge

Christoph Grädel stellt die Bilanz für das neue Vereinsjahr vor. Die Jahresbeiträge und die Hallenbeiträge bleiben unverändert. Verbandsabgaben bleiben ebenfalls unverändert. Für die NLB braucht es in der neuen Saison wohl etwas mehr Geld, zudem muss eine neue Putzmaschine angeschafft werden.

Das Budget wird von der Versammlung einstimmig genehmigt.

Neues TTCN-Logo (Erscheinungsbild)

Mediensprecher Steffen Orth zeigte sich erfreut der Versammlung das neue TTCN-Logo vorstellen zu dürfen, welches unter freundlicher Mitwirkung von Peter Bührer erstellt wurde. Aufgrund der einjährigen Abwesenheit des Mediensprechers ruhte diese Angelegenheit länger als ursprünglich geplant. Da man mit der neuen Homepage (schon mehr als ein Jahr alt) bereits einen (Design-) Richtungswechsel einläutete, war auch die Umgestaltung des Logos noch zu vollziehen. Dieser Schritt steht nun bevor. Das neue Logo wirkt modern und dynamisch und wird schrittweise eingeführt. Es wird für die neue Saison auf Trikots, Homepage, Plakaten und anderen Medien zu finden sein und soll den TTC Neuhausen als einer der innovativsten, führenden Tischtennisclubs der Schweiz ausweisen. Zugleich will man unterstreichen, dass man ein Club für alle Leistungsniveaus ist. Vom Spitzensport über den Breitensport bis zu den Senioren sind alle Tischtennisspieler willkommen!

Mutationen

Da Christoph Grädel als Vizepräsident ausscheidet wurde Pavel Rehorek als Vizepräsident vorgeschlagen. Dieser wurde einstimmig von den Anwesenden gewählt. Zusätzlich wurde Levin German zusätzlich in den Vorstand berufen, um in diversen Aktivitäten (Website, Medien, Veranstaltungen, etc.) zu unterstützen. Er wurde ebenfalls einstimmig gewählt. Der Präsident Urs Schärrer bedankte sich bei Levin German dafür, dass er sich dafür bereiterklärt. Der gesamte Vorstand freut sich über die junge und kompetente Verstärkung.

Da Susanne Reif verstorben ist und Urs Wachter als Revisor zurücktrat, brauchte es mindestens einen neuen Revisor. Mirko Leise und Patrick Stocker übernehmen diese Ämter und wurden einstimmig von den Anwesenden bestätigt. Urs Schärrer dankte den neuen Revisoren für die Übernahme dieser Tätigkeit.

Auch für den Finanzchef Christoph Grädel braucht es einen Ersatz, welcher noch nicht gefunden wurde. Einen potentiellen Anwärter gibt es zwar, dieser konnte aber an der Sitzung nicht teilnehmen. Abklärungen werden folgen müssen, weitere Interessenten können sich aber nach wie vor melden (siehe Artikel Homepage). Der Abgang von Grädel bedeutet für den Verein einen schweren Verlust, den Grädel zeigte sich nicht nur beim Aufbau der Homepage und den Finanzen als Leistungsträger, sondern übernahm auch sonst viele Aufgaben des Vereinsgeschäft.


Ernennung von Ehren- und Freimitgliedern

Freimitglied: Yvon Pettikoffer
Ehrenmitglied: Christoph Grädel

Urs Schärrer erwähnte die besonderen Verdienste und Einsätze der beiden (Yvon Pettikoffer war nicht anwesend). Besonders der Einsatz von Christoph Grädel war überdurchschnittlich, ohne seine Arbeit hätte sich der Verein nicht so entwickeln können. Besonders sein Einsatz als Finanzchef, Vize-Präsident und Webmaster sind erwähnenswert. Beide wurden von den Anwesenden unter heftigem Applaus der Anwesenden gewürdigt.

Revision der Statuten

keine

Jahresprogramm 2014/2015 (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

25.–28.8.2014: Besuch aus Shanghai (China)
31.8.2014: 13:00 – Grillplausch & Minigolf
16.9.2014: 20:00 – Elternabend Rhyfallhalle
17.9. 2014: 17:00 – Elternabend TTZ Ebnat
06.9.2014: NLB Herren Saisoneröffnung
27.9.2014: 10:00 – Oldtimer-Treffen NH

18.10.2014: NLA Damen Saisoneröffnung
22./23.11.2014:
12:00 – 4. School Team Cup
28.11.2014: 18:30 – Club-Meisterschaften
19.12.2014: 18:00 – Weihnachtsturnier
1.3.2015: 10:00 –
24. School Trophy
23./24.5.2015: Finalrunde STT O40 & O50 Teams (Neuhausen)
Juni 2015: 43. Generalversammlung
26./27.6.2015: Schaffhusia’15 (GV-Entscheid positiv)
Juli 2015: Ferienspass


Sitzungsende

Um 21:38 Uhr beendete Urs Schärrer die Generalversammlung und wünschte den Mitgliedern eine ruhige und erholsame Sommerpause und genügend Energie für das neue Vereinsjahr!

Im Namen des Vorstandes,


Steffen Orth

Schaffhausen, den 17. Juli 2014