NLA Damen legen vor

Die Damen des TTC Neuhausen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewinnen das Heimspiel im TTZ Ebnat nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit klar mit 6:0.

Neuhausen startet souverän in die Partie

In der ersten Einzelrunde traf Nurit Ehrismann auf Sonja Wicki und Nikola Gallerachova auf Berit Klinger. Nikola startete gegen Berit Klinger gut in den Match. Klinger konnte zum Schluss einen Satz für sich entscheiden, für mehr aber reichte es nicht und so brachte Nikola den TTCN mit 1:0 in Führung.
Nurit Ehrismann startete in der Zwischenzeit gut in den Match gegen Wicki und konnte rasch mit 1:0 Sätzen in Führung gehen. Im zweiten Satz führte sie zuerst ehe Sonja Wicki aufholen konnte und der Satz in die Entscheidung ging. Nach einigen nervenaufreibenden Ballwechseln konnte Nurit Ehrismann den wichtigen zweiten Satz mit 21:19! für sich entscheiden. Der dritte Satz ging anschliessend relativ klar an die erfahrenere Spielerin Sonja Wicki ehe Nurit im vierten Satz die Taktik umstellen und das Spiel für Neuhausen entscheiden konnte. Im dritten Einzel der Partie trafen Denisa Zancaner und Julia Bodmer aufeinander. Dabei liess die Abwehrspielerin Zancaner der jungen Wädenswilerin keine Chance und erhöhte für den TTCN auf 3:0.

TTCN Damen auch in den weiteren Einzelspielen souverän

Das vierte Spiel der Partie lautete Ehrismann gegen Klinger. Gestärkt aus dem ersten Match gegen Wicki spielte Ehrismann erfrischend auf und holte mit einem klaren Sieg das 4:0 für Neuhausen. In den letzten beiden Spielen vor dem allfälligen Doppel standen sich Denisa Zancaner und Sonja Wicki sowie Nikola Gallerachova und Julia Bodmer gegenüber. Nikola spielte gegen Bodmer äusserst sicher und brachte die Wädenswilerin mit ihrem Blockspiel einige Male zur Verzweiflung. Die Partie fand ein relativ rasches Ende und Nikola erzielte das 5:0 für die Neuhauser. Auf dem anderen Tisch boten, die zumindest auf dem Papier, stärksten Spielerinnen Wicki und Zancaner den doch zahlreich erschienenen TTCN Fans einige tolle Ballwechsel. Am Ende reüssierte die Favoritin Denisa Zancaner und vollendete den perfekten 6:0 Sieg für Neuhausen.

Damit legt der TTCN den ersten wichtigen Grundstein für die Verteidigung des Schweizermeistertitels. Morgen in Wädenswil reicht ein Unentschieden um den nächsten Titel in die Rheinfallstadt zu holen.

Ehrung für die Nachwuchstalente des TTCN

Zu Beginn des Spiels wurden die Nachwuchstalente von Neuhausen für ihre Leistungen an den Nachwuchs Schweizermeisterschaften 2013 geehrt. Insgesamt 13 Medaillen durften die 6 Nachwuchstalente den Zuschauern präsentieren. Mauro Schärrer (U11, 2 x Gold, 1 x Bronze
), Noel Meienberger (U15, 3 x Bronze), Matti Pelz (U13, 1 x Silber, 1 x Bronze), Katerina Rehorek (U15, 2 x Bronze, 1 x Silber), Kristyna Rehorek (U13, 1 x Silber, 2 x Bronze) sowie Lakith Jayanetti (dieses Jahr die Medaillenränge noch knapp verpasst) wurden von den Zuschauern mit einem kräftigen Applaus geehrt.

Resultate 1. Spiel (Samstag): Neuhausen (1. der Qualifikation) – Wädenswil (2.) 6:0 (Sätze 18:2). – Nikola Gallacherova s. Berit Klinger 3:1 (8:11, 11:8, 13:11, 11:5). Nurit Ehrismann s. Sonja Wicki 3:1 (11:9, 21:19, 7:11, 11:2). Denisa Zancaner s. Julia Bodmer 3:0 (11:8, 11:6, 11:6). Ehrismann s. Klinger 3:0 (11:3, 11:6, 11:5). Gallacherova s. Bodmer 3:0 (11:6, 11:1, 11:8). Zancaner s. Wicki 3:0 (13:11, 11:9, 11:6).