NLA-Herren festigen mit Sieg (Z

Nachdem sich Stammspieler Niki Schärrer kurzfristig krankheitsbedingt abmelden musste, standen die Vorzeichen für einen Erfolg des TTCN-Herrenteams in Wil äusserst ungünstig.

Ein spielerisch gut aufgelegter Andi Führer reichte an diesem Tag dann auch nicht aus, um den Wilern letzten Endes Paroli zu bieten. Weder Trainer Pelz, der für Schärrer in die Presche sprang noch Marco Graber konnten ein Einzelsieg zum Gesamtergebnis beisteuern. Entscheidend für den Spielausgang war die knappe 2:3 Niederlage von Graber zu Beginn gegen Wegmann. Mit Niki Schärrer hätte man wohl einen Punkt geholt. Mit einem Sieg von Graber gegen Wegmann wäre dies bei dem noch ausstehenden Spiel Pelz-Wegmann dennoch im Bereich des Möglichen gewesen.

In Zürich gelang dann ein hart umkämpfter 6:3-Sieg. Diesmal patzte überraschend der ansonsten sehr konstant spielende Andi Führer zweimal unerwartet, doch punkteten dieses Mal Pedro Pelz und Marco Graber, so dass der zweite Tabellenplatz gefestigt werden konnte. Von dieser Tabellenposition aus wird es nach der Niederlage von Meyrin (Tabellenplatz 3) und vier Punkten Vorsprung bei noch zwei ausstehenden Begegnungen in die Play-Offs gehen. Um die direkte Halbfinal-Qualifikation auch unabhängig vom Spielverhältnis sicherzustellen, muss aus den Spielen gegen Tabellenführer Rio Star und Rapid Luzern noch ein Punkt geholt werden.

Nebenbei wurde von Jungtalent Marco Graber ein persönliches Portrait erstellt, das nächste Woche vom Ostschweizer Sender Teletop ausgestrahlt wird.

Ergebnisse in der Übersicht:

TTC Wil – TTC Neuhausen 6:3

Wegmann – Graber 3:2
Morin – Pelz 3:1
Prskalo – Führer 1:3
Morin – Graber 3:0
Wegmann – Führer 0:3
Prskalo – Pelz 3:0
Morin/Prskalo – Pelz/Führer 0:3
Morin – Führer 3:1
Prskalo – Graber 3:0

Young Stars Zürich – TTC Neuhausen 3:6

Lörtscher – Pelz 1:3
Christe – Führer 3:0
Hafner – Graber 2:3
Christe – Pelz 0:3
Lörtscher – Graber 0:3
Hafner – Führer 3:1
Christe/Lörtscher – Pelz/Führer 2:3
Christe – Graber 3:0
Hafner – Pelz 0:3