OTTM 2007 in Volketswil

An den Ostschweizermeisterschaften hat der TTCN einmal mehr mit vielen Medaillenplätzen bewiesen, dass er zu den stärksten Spitzenklubs im OTTV gehört. Bei den A-Serien gingen bei Damen und Herren sowie Doppel sogar alle Titel an die Neuhauser Spitzenspieler.

Am Samstag in den Nachwuchskategorie haben vor allem die Mädchen für Medaillen gesorgt. In der Kategorie U13 Mädchen haben sich Shannon MAINO und Anica MALOCA bis ins 1/2 Finale vorgekämpft. Bei den Mädchen U13 Doppel waren nur vier Paarungen am Start, darunter Shannon MAINO und Kristina MALOCA, die sich für das Finalspiel qualifiziert haben und eine Silbermedaille nach Hause nehmen durften. Bei den U18 Mädchen hat sich Jennifer MAINO mit einer guten Leistung als Gruppenerste für die Hauptrunde qualifiziert wo sie Simone Meier (Winterthur) unterlag. Diese Konkurrenz gewann Jacqueline WEISS nach einem 3:1-Finalsieg über Rahel Aschwanden (Wil). Nebst dem Sieg im Einzel belegte sie noch den 2. Platz im U18 Doppel mit ihrer Partnerin Julia Bodmer (Wädenswil). Bei den Knaben U13 hat sich Benjamino Barbera am weitersten vorgekämpft, aber im 1/8-Final war auch für ihn Endstation. Bei den U18 Knaben hat sich der als Nr. 1 gesetzte Marco GRABER diesmal nicht durchgesetzt. Nach einer 2:0-Satz- und 8:4-Führung im Finale musste er Tobias Aellig (Wädenswil) zum Sieg gratulieren. Dafür hat er souverän das Doppel mit Beni Hosang gewonnen.

Am Sonntag bei der Kategorie Herren A standen alle vier Neuhauser NLA-Spieler im 1/2-Finale, in dem sich Andi Führer 4:0 gegen Marco Graber und Jian Li mit 4:1 gegen Niki Schärrer durchsetzen konnten. Im Final verlor Andi trotz einer 2:1-Führung zum Schluss 2:4 gegen Jian. Die gleichen Spieler standen sich auch im Herren A/B Doppel Final gegenüber, wo Li/Graber gegen Führer/Schärrer siegreich blieben. In der Damen A Konkurrenz waren "nur" drei Spielerinnen von Neuhausen im 1/2-Finale. Hier hat sich Laura SCHÄRRER 4:2 durchgesetzt gegen Caroline Maas (Wädenswil) und Sonja FÜHRER mit 4:0 Sieg gegen ihre Mannschaftskollegin Jacquline WEISS. In Finale hat anschliessend Laura souverän 4:0 gewonnen und zum erstenmal den Titel Ostschweizermeisterin in Kategorie Damen A eroberrt. Im Doppel Damen A/B ging der Sieg an die Paarung SCHÄRRER/WEISS.

In der Damen Kategorie B war für Jacqueline Weiss bereitsi m ¼ Endstation gegen Angela Keel (Winterthur), zuviel Kraft hatte sie in den letzten zwei Tage investiert. In der Kategorie Herren C konnte sich Urs SCHÄRRER bis ins 1/2 Finale durchbeissen, gleich wie Vivien ENGEL bei der Kategorie Damen C. Auch Gratulation an diese Medaillengewinner!
Mit diesen Platzierungen kann man sicher relativ zufrieden sein, aber es könnte um einiges besser werden, deshalb sollte jeder bei sich anfangen und fragen was macht jeder von uns noch besser dass die Resultate und vor allem eigene Leistung noch besser sind. " WER ZUFRIEDEN IST BLEIBT STEHEN " und dass ist nicht die Philosophie von TTCN.