Login

Nachtrag: Top 16 Montreux - Ganz nah bei den Stars

Bereits am 3. und 4. Februar 2018 fand in Montreux das Top 16 Turnier statt, diese soll bis 2020 - also noch zwei weitere Male - in der Schweiz stattfinden. Der Event hat schon seit längerer Zeit einen festen Platz im Welt-Tischtennis eingenommmen, erwuchs aber aus dem bekannten TOP 12 Turnier. Die erste Durchführung fand - soweit uns bekannt - im Jahr 1971 in Zardar (Yugoslawien) statt und die letzten Austragungsorte - dann schon als TOP 16 - waren 2015 Baku (AZE), 2016 Gondomar (POR) und 2017 Antibe (FRA). Nun 2018 also in Montreux in der Schweiz. Klar, dass sich ein Team des TTC Neuhausen (Präsident Urs Schärrer mit den Söhnen Livio und Mauro sowie Lakith Jayanetti und Elias Hardmeier) auf den Weg machte. Nicht aller Tage hat man die besten Tischtennisspielerinnen und Spieler im eigenen Land.

Am Ende sollte bei den Herren Timo Boll (DEU) gegen Dimitrij Ovtcharov (DEU) mit einem 4:0-Sieg den Siegerpodest erklimmen, während sich bei den Damen Bernadette Szocs (ROM) mit einem 4:1 Sieg gegen Jie Li (NED) durchsetzen sollte. Die Schweizer Lionel Weber und Rachel Moret hatten dank Wildcards des Schweizer Verbandes teilnehmen dürfen und spielten eindrucksvoll. Moret unterlag gegen Polcanova (AUT) mit 1:4, Lionel Weber hatte die Ehre gegen die Welt-Nr. 1 Ovtcharov zu spielen und unterlag erwartungsgemäss mit 0:4. Konnte aber in den Sätzen eins bis drei bis zum Ende "mithalten" (11:9, 11:9, 11:8 und 11:5). Die Ergebnisse des Turniers (Damen und Herren) finden sich hier.

Für die Delegation des TTC Neuhausen war es ein grossartiges und gut organisiertes Turnier. Die Stimmung war sehr gut und mit dem Fernsehen (gleich 7 Kameras wurden gesichtet) und einer Menge Fotografen von namhaften Agenturen (Keystone), Zeitungen, etc. auch sehr spannend was das Thema Medien angeht. Die Spiele konnten Live über Eurosport verfolgt werden, weitere Live Streaming Dienste versorgten die TT-Internet-Gemeinde.



Kameras überall



Ein wahres Tischtennis-Spektakel mit Tischtennis, welches zu beigeistern wusste: Volle Ränge in Montreux

Die namhaften Spielerinnen und Spieler Live zu erleben war für unsere TTCN-Junioren ein grossartiges Erlebnis. Am besten gefallen hat den Junioren Vladimir Samsonov. "Dass er im Alter von 42 Jahren so gut spielt und auch wenn etwas nicht zu seinen Gunsten läuft immer ruhig bleibt, hat mich beeindruckt" so Elias Hardmeier. Am Ende sollten sogar noch ein paar Fotos mit "ihren" Stars möglich werden (siehe Bilder). Die Junioren des TTC Neuhausen können bei der nächsten Gelegenheit den Besuch eines solchen Turniers nur allen TT-Begeisterten empfehlen und freuen sich schon auf das nächste Mal.

Elias Hardmeier (links) und Lakith Jayanetti (rechts) mit Timo Boll

Lakith Jayanetti (links), Livio Schärrer (2. v.r.) und Elias Hardmeier (rechts) mit Vladimir Samsonov

 

Website erstellt durch www.graedeldesign.com

Copyright by TTC Neuhausen